Log in

LEADER-Projekt "Drehscheibe/Vrtiljak"

Am 28. Juni 2021 fand in Frantschach-St. Gertraud die Sitzung des Projektauswahlgremiums der LAG Regionalkooperation Unterkärnten statt.
Hier wurde das Projekt "Drehscheibe/Vrtiljak" aus Šmihel nad Pliberkom / St.Michael ob Bleiburg positiv bewertet. Neben der neuen Biogreislerei Gšeft wird eine leerstehende Garage im Ortzentrum zu einem Multifunktionsraum ausgebaut und der Vorplatz zu einem öffentlichen Begegnungsraum umgewandelt. Der Bevölkerung steht dieser Raum zukünftig für Bildungsveranstaltungen,  kulturelle Aufführungen und als Treffpunkt von Jung und Alt zur Verfügung. Damit wird das Ortszentrum in Kombination mit der Gemeinde, dem neuen Cafe und den nahegelegenen Gasthof als sozialer Treffpunkt für die gesamte Bevölkerung gestärkt.

LEADER-Kleinprojekt "Trögener Gartenzimmer"

Am 28. Juni wurde in der LAG Sitzung das Kleinprojekt "Trögener Gartenzimmer" beschlossen.
Ziel ist die Errichtung eines öffentlich zugänglichen Kräutergartens neben dem alten Gasthaus in Trögern als neues bzw. ergänzendes Ausflugsziel neben der Trögerner Klamm für Einheimische, Wanderer und Gäste. Aus dem bestehende Garten muss das alte Erdreich entfernt werden, es müssen neue Wege und Beete angelegt werden und Schautafeln sollen die Heilkräuter erklären. Zusätzlich soll eine Möblierung zum Aufenthalt und zur Rast im oder neben den Garten einladen. Das Gesundheitszentrum möchte gesundheitliche Präventionskonzepte mit Umweltbewusstsein innovativ verbinden und für den Tourismus im Geopark Karawanken ein ergänzendes Angebot darstellen.

ÖV-Neuausschreibung in Südkärnten

2022 startet die Neuausschreibung des öffentlichen Verkehrs in der Verkehrsregion Südkärnten. Somit ist die Region nun gefordert, ihre Vorstellungen und Wünsche zu positionieren.
Die Verkehrsverbund Kärnten GmbH (VKG) vergibt Verkehrsdienstleistungen in Form einer sogenannten funktionalen Leistungsausschreibung. Den Zuschlag erhält jenes Verkehrsunternehmen, das über das definierte Grundangebot hinaus die besten Zusatzangebote bietet. Hier können Gemeinden erheblichen Einfluss nehmen, da die Bieter angehalten sind, auf örtliches Wissen und Wünsche einzugehen. Damit die Gemeinden und somit unsere Region diese Chance optimal nutzen können, bietet die KEM Südkärntengemeinsam mit dem Verein Regionalentwicklung einen Koordinierungs- und Abstimmungsprozess im Vorfeld der Ausschreibung für Gemeinden & Stakeholder an.
Den Auftakt bildet ein Workshop für die Gemeinden Bleiburg/Pliberk, Neuhaus/Suha, Feistritz ob Bleiburg/Bistrica pri Pliberku und Globasnitz/Globasnica Mitte Juli 2021.

Safety-Schülerquiz

Unter dem Motto „Fit bleiben für die Kinder-Sicherheitsolympiade“ wurde wegen der Corona-Pandemie wieder ein Schülerquiz vom Kärntner Zivilschutzverband durchgeführt.
Aus dem Bezirk Völkermarkt haben 11 Volksschulen mit insgesamt 20 Schulklassen mit rund 230 Schülerinnen und Schüler erfolgreich teilgenommen. Mit den Kindern wurden die wichtigsten Sicherheitsthemen bearbeitet und schlussendlich haben alle gewonnen. Ltg-Präs.a.D. Rudolf Schober gratuliert allen Kindern und bedankt sich bei dem Lehrkörper für das Engagement.

LEADER-Projekt "RegioMotion" gestartet!

In Vorbereitung auf die neue EU-Förderprogrammperiode von 2023 bis 2027 müssen regionalen Entwicklungsfelder definiert und in der lokalen Entwicklungsstrategie positioniert werden.
Die Adaptierung der aktuellen LES, die Einarbeitung des Kärntner Masterplans für den ländlichen Raum und die Einbindung aller Partner und der Bevölkerung werden die Arbeitsschwerpunkte der nächsten Monate darstellen, um auf die EU-Ausschreibung zur neuerlichen Bewerbung als LEADER-Region vorbereitet zu sein. Ziel der neuen LES ist es, die Region Unterkärnten als zentralen Lebens-, Erholungs- und Wirtschaftsraum zwischen den Zentralräumen Kärntens und der Steiermark konkurrenzfähig zu positionieren.

Breitbandinitiative Unterkärnten

Mit dem LEADER-Planungsprojekt werden für 20 Gemeinden die Pläne zur bestmöglichen Erschließung für die Glasfaser-Verlegung ausgearbeitet.
Dabei geht es darum, möglichst viele Menschen in der Gemeinde einen Anschluss an das Breitband zu ermöglichen, vor allem in jenen Bereichen, wo kein wirtschaftliches Interesse vorliegt. Daher ist es wichtig, dass Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger ihr Interesse über unsere Projekthomepage bekunden. Je höher das Interesse pro Gemeinde, desto früher kann man mit der Erschließung rechnen. Allerdings sprechen wir von einem Zeitraum von ca. drei Jahren!

Nähere Informationen & die Möglichkeit zur Interessensbekundung unter www.biuk.at

EU Logoleiste 2020